Neuer Mannschaftsbus für die Wasserwacht OG Kühnhausen

Die Anzahl der Einsätze der Wasserwacht OG Kühnhausen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Und es sind längst nicht mehr nur Wasserrettungen, bei denen die freiwilligen Helfer zum Einsatz kommen. Auch bei Unfällen an der anliegenden Kreisstraße und auf dem Fahrradweg um den Waginger See wird die Wasserwacht als Sanitätseinheit gerufen.
Mit den unterschiedlichen Einsätzen werden zum einen die Fahrten immer mehr, wo die Wasserwacht nicht mit dem Boot ausrücken kann. Zum anderen wird aber auch die Ausbildung aller Mitglieder immer wichtiger, da die Einsätze auch komplexer werden. Um das Team gut und sicher zu Aus-, Fort- und Weiterbildungen und vor allem zu den verschiedenen Einsatzorten transportieren zu können, war die Anschaffung eines neuen Teambusses nicht mehr zu vermeiden.
Um die Finanzierung des Busses für die Ortsgruppe Kühnhausen zu erleichtern, wurde ein Crowdfunding-Projekt auf die Internetseite „Viele-schaffen-mehr” von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG eingestellt. Dank 30 Unterstützern kam der Zielbetrag von 25.000 Euro schnell zusammen. 5.000 Euro kamen aus der Aufstockung einer jeden Spende um 25 Prozent durch die VR Bank.
Das neue Mannschaftsfahrzeug konnte bestellt werden. Bei der symbolischen Scheckübergabe vor dem neuen Bus konnte ein Scheck über 25.135 Euro an die Vorstandschaft der Wasserwacht OG Kühnhausen übergeben werden. Wir bedanken uns bei allen Spendern für die großzügige Unterstützung.

Vor dem neuen Teambus (v. l.): Filialleiter Stephan Mayer, stellvertretender Vorstand Christian Wimmer, Kassier & Projektleiter Korbinian Thanbichler, Vorstand Franz Thanbichler und Bereichsdirektor Daniel Schader.