Jahreshauptversammlung 2019

Bei der Jahreshauptversammlung der Wasserwacht OG Kühnhausen, im Gasthaus Unterwirt in Petting konnten wieder viele Gäste begrüßt werden. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken folgte der Rückblick auf die Saison 2018 durch den Vorstand Franz Thanbichler. Er berichtete von Tagungen und Veranstaltungen, wie neun Vorstandschaftssitzungen, einer Klausurtagung, der Seerunde, zwei Kreiswasserwachtsitzungen und die Teilnahme an der Fahrzeugweihe der Feuerwehr Petting und dem Burschengaufest in Lampoding. Auch weitere Aktivitäten der Wasserwacht zählte Thanbichler auf, die Teilnahme am Verkaufsoffenen Sonntag in Petting. Hier präsentierte die Ortsgruppe einen Informationsstand, Interessierte konnten an einer Puppe die Herz-Lungen Wiederbelebungsmaßnahmen ausprobieren und erfahren, wie ein Frühdefibrillator funktioniert und richtig angewendet wird. Des Weiteren beteiligte man sich, bei der Spritzenhausparty der freiwilligen Feuerwehr Petting, organisierte das Seeschwimmen, das Ferienprogramm der Gemeinden Petting und Kirchanschöring und den Umwelttag „Rama dama“. Außerdem veranstaltete die Ortsgruppe in Kühnhausen wieder das beliebte Dorffest. Hier wies Thanbichler darauf hin, dass am 20.07.19 wieder ein Dorffest stattfinden wird und auch das Christbaumtauchen am 14.12.19 wieder zum Leben erweckt werden wird. Zum Saisonabschluss trafen sich die Aktiven zum Essen und anschließendem Kegelabend in Kirchanschöring. 2018 wurden wieder 4 Schwimmkurse für die Kindergärten Petting, Kirchanschöring, Oberteisendorf und den Waldkindergarten Teisendorf angeboten und die Grundschulen Petting und Kirchanschöring, bei ihren Schwimmfahrten begleitet. Bei den Schwimmkursen, Schulschwimmfahrten und am See wurden insgesamt 161 Schwimmabzeichen abgenommen. Die Schüler nahmen auch wieder am Klassenschwimmwettbewerb der Kreiswasserwacht Traunstein teil und waren dabei sehr erfolgreich. Die Schule Kirchanschöring erreichte mit der Klasse 2b den 3. Platz. Die 2. Klasse und die 4. Klasse der Grundschule Petting erreichten sogar den 1. Platz in ihren jeweiligen Altersklassen. Besonders erfreut ist die Ortsgruppe über einen Pressebericht, bei dem hervorgeht, dass die Grundschule Petting sogar den 1. Platz, bayernweit im Schwimmabzeichenwettbewerb, des Kultusministerium belegt. Den Herbst und den Winter nutzen die Aktiven noch für Fahrten nach Burghausen zum Schwimmtraining bzw. der Schwimmausbildung. Hier bedankte Franz Thanbichler sich bei Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer, da dieser es für die Ortsgruppe Kühnhausen ermöglichte, über die Wintermonate einen Neunsitzer für die Fahrten ins Schwimmbad vom BRK Kreisverband auszuleihen.

Als Nächstes übergab Thanbichler das Wort an den Technischen Leiter Stefan Blümel. Dieser ging auf die genauen Zahlen und Statistiken in der Ortsgruppe ein.  Die Ortsgruppe besteht im Moment aus insgesamt 583 Mitgliedern, davon 75 Aktive sowie 508 Passive. In der Saison 2018 wurden insgesamt 2870 Stunden geleistet. Dies waren ca. 700 Std. mehr als im Vorjahr. Gekenterte Segelboote, vermisste Personen, Unfälle am Radweg und leider auch Totenbergungen schraubten die Einsatzstunden nach oben. Insgesamt gab es 14 größere Einsätze und 29 Erste Hilfe Leistungen waren notwendig. Des Weiteren begleitete die Ortsgruppe wieder die Regatten des Segelclub Waging und des Seglerverein Petting, es wurden Übungstage, Wachleitertreffen und ein Erste Hilfe Kurs unter der Leitung von Frank Gerdau, für die Aktiven abgehalten und es wurde eine Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Lampoding durchgeführt. Besonders hob Blümel die Aus.- und Fortbildung in der Ortsgruppe hervor für die 597 Stunden investiert wurden. Lisa Dürnberger, Nadine Wimmer und Moritz Palliardi besuchten mit Erfolg einen Sanitätskurs. Anna Jauk und Andres Mader legten mit Erfolg die Ausbildung zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst ab. Sofia Öllerer, Julia Haimbuchner, Isabell Truckenbrodt, Emilia Straßer, Katharian Hofmeister und Franz Maxlmoser erwarben ihr Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Nadine Wimmer und Xaver Greimel das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber.  

Im Anschluss trug Erich Kirchhofer noch den Tauchbericht vor. Die OG Kühnhausen, verfügt zur Zeit über 2 ausgebildete Rettungstaucher, 2 Signalmänner und einen Ausbilder Tauchen. Es wurden in der vergangenen Saison insgesamt 21 Tauchgänge mit einer Zeit von 9 Stunden und 46 Minuten reiner Tauchzeit durchgeführt, Neben den Übungstauchgängen ,wurden die Taucher 5 mal durch die Integrierte Leitstelle angefordert, 3 mal wurde der Einsatz jedoch abgebrochen, weil z. B. eine vermisste Person in der Zwischenzeit wieder aufgefunden wurde. Am Schluss lud Kirchofer noch alle Interessierten zu einem Schnuppertauchgang ein um auch bei den Rettungstauchern den zu sichern.

Als nächstes trug der Kassenbeauftragte Korbinan Thanbichler den Kassenbericht vor.  In seinem Bericht hob er hervor, dass durch Spenden, die Beiträge der passiven Mitglieder, die veranstalteten Feste, aber vor allem durch das sparsames Haushalten, die Ortsgruppe einen soliden Kassenstand vorzeigen kann.

Jugendwart Thomas Sammer berichtete, von 18 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren die während der Saison 2018 aktiv waren. Bei den 4 Jugendübungen wurden in Fallbeispielen das Auffinden von verunfallten Personen und die damit verbundenen Erste Hilfe Maßnahmen geübt. Sammer bedankte sich bei den Jugendlichen für die starke Beteiligung beim  Rama dama und bei den Schwimmkursen. Jede Menge Spass gab es beim Jugendausflug zum Schlauchbootfahren auf der Alz und beim Kegeln zum Saisonabschluss.

Im nächsten Punkt stellte Kindergruppenleiterin Petra Thanbichler, die Kindergruppe „Die Hechte“ vor.  2018 waren 8 Kinder im Alter von 10-12 Jahren dabei. Das Hauptthema im letzten Jahr, waren Unfälle am und im Wasser. Hier lernten die Kinder z.B. den Unterschied zwischen Rettungsmitteln und Rettungshilfsmitteln oder wie auch Kinder, wenn sie den Notruf absetzen, einen großen Beitrag zur Ersten Hilfe leisten können. 2018 stand wieder gemeinsam mit der Wasserwachtjugend, der Besuch der Feuerwehrwache Tittmoning auf dem Plan. Hier erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die Arbeit einer weiteren Hilfsorganisation und die anschließende Fahrt mit der Drehleiter war der absolute Höhepunkt für alle. Zum Jahresabschluss trafen sich die Hechte noch zu einen Filmeabend, außerdem wurde gegrillt und am Lagerfeuer viel gelacht und erzählt. Auch beim Rama dama waren die Hechte wieder fleißig dabei. Zum Schluss verabschiedete Petra Thanbichler noch „ihre großen Hechte“ die 2019 in den aktiven Dienst wechseln werden.

Bei den diesjährigen Ehrungen wurde Franz Thanbichler von Thoams Hilscher (stellvertretender Technischer Leiter der Kreiswasserwacht Traunstein) bei der Verteilung der  Urkunden an langjährige Aktive unterstütz.

Für aktive Mitgliedschaft wurden geehrt:

Für 40 Jahre:

Zehentner Rupert

Für 30 Jahre:

Thanbichler Franz

Für 20 Jahre:

Barmbichler Sabine

Neben den Ehrungen von Aktiven gab es auch wieder eine Vielzahl von passiven Mitgliedern die geehrt wurden.

Für passive Mitgliedschaft wurden geehrt:

für 60 Jahre:

Stadler Josef

für 50 Jahre:

Dombrowe Hermine

für 40 Jahre:

Cipa Markus, Deiß Bernhard, Lahner Alois sen.

für 30 Jahre:

Gmeinwieser Herbert, Mayer Helga, Straßer Alois

für 20 Jahre:

Löffler Marie-Kristin, Meindl Thomas, Wimmer Matthias,

für 10 Jahre:

Brunner Julia, Dausch Kerstin, Grabner Christina, Gröbner Lukas, Gröbner Simon, Henninger Luis, Herzschuh Sebastian, Höfer Simone, Korona Michaela, Krammer Stephan, Schubeck Viktoria, Stippel Josef jun., Thanbichler Matthias jun.

Grußworte, kamen in diesem Jahr von Bürgermeister Karl Lanzinger, er überbrachte Grüße der Gemeinde Petting und bedankte sich für die ehrenamtliche Arbeit der Wasserwacht.

Für die Gemeinde Kirchanschöring sprach der 2. Bürgermeister Franz Portenkirchner seinen Dank aus und auch er würdigte das Engagement aller Aktiven. Beiden Rednern stellten vor allem die hervorragende Kinder.-und Jugendarbeit in den Vordergrund und Karl Lanzinger spendierte für alle aktiven anwesenden Kinder und Jugendlichen Freigetränke und Franz Portenkirchner ein Essen dazu.

Der stellvertretende Technische Leiter der Kreiswasserwacht Traunstein, Thomas Hilscher bedankte sich im Namen der Kreiswasserwacht für das Engagement der Ortsgruppe.

Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer sprach bei seinen Dankesworten über den Mut, das Durchhaltevermögen und die Umsetzung vieler Projekte durch den Vorstand, seinen Vorstandschaftskollegen und allen Aktiven der Ortsgruppe.

Von der Polizeiinspektion Laufen, wurden durch Kai Schmiedeknecht Grüße überbracht.  Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und den guten Kontakt beider Vereinigungen.

Das Wort ergriff auch noch Elmar Schwarz vom Waginger Segelclub, dieser hob vor allem die stete Bereitschaft bei den Regattenbegleitungen hervor. Vom Seglerverein Petting überbrachte Herbert Stief Dankesworte und eine Spende für die gute Zusammenarbeit.

Da es beim letzten Punkt des Abends, keine Fragen, Wünsche oder Anträge gab. bedankte sich Vorstand Franz Thanbichler zum Abschluss bei seinen Vorstandschaftskollegen, den Aktiven sowie deren Partner und bei allen Förderern und Freunden der Wasserwacht recht herzlich. Mit einer Fotoshow der vergangenen Saison endete die Jahreshauptversammlung

Vorstand Franz Thanbichler (links) und Technischer Leiter Stefan Blümel (rechts) bei der Ehrung aktiver Jugendlicher der Ortsgruppe