Im Einsatz für den Naturschutz – Besitzer gesucht

Gestern führte die Wasserwacht OG Kühnhausen eine Probefahrt mit dem Rettungsboot auf dem Waginger See durch.
Dabei wurde am östlichen Ende im Schilfbereich ein kaputtes Floß festgestellt.

Da neben der Rettung von Personen und der Prävention wie durch Schwimmkurse auch der Naturschutz eine Aufgabe der Wasserwacht ist wurde das Floß geborgen.

Das Floß bestand unter anderen aus großen Plastiktonnen, welche das Holzponton trugen.

Der Schilfgürtel am östlichen Ende des Sees in Petting ist noch vollkommen naturbelassen und stellt deshalb auch ein stark schützenswerten Teil des Landschaftsschutzgebietes statt. Dort hat der Müll eines Floßes nichts verloren. Deshalb wurde es von Besatzung des Rettungsbootes geborgen und an Land gebracht.

Während der Bergung des Floßes wurde auch noch ein Autoreifen gefunden. Auch dieser hat im Schilfgürtel nichts verloren und wurde geborgen und beseitigt.

Vermutlich wurde das Floß bei erhöhten Wasserstand Anfang des Jahres am Ufer des Waginger Sees weggeschwemmt und somit ist es in den Schilfgürtel geraten.

Falls jemand den Besitzer des Floßes kennt oder sonst Hinweise zur genauen Herkunft geben kann soll sich bei der Wasserwacht Kühnhausen melden.